×

Aktuelles

Nicht nur in Zeiten einer Pandemie ist die Kontaktaufnahme in Form von Videokonferenzen eine gute Alternative. Dank der ausgereiften Technik können einige meiner Angebote virensicher am Telefon oder online als Videokonferenz bequem von Zuhause aus stattfinden.

Sie sparen sich so die Fahrt zur Praxis. Sie benötigen hierzu lediglich ein Gerät mit Internetzugang und einen ungestörten Platz.

Einzelsupervision und Teamsupervision sind ebenfalls als Videokonferenz möglich.

Supervision für Teams / Organisationen

Bizarre Felsentürme
Gemeinsam neue Ideen entwickeln

Für Teams oder Arbeitsgruppen, die an einer gemeinsamen Aufgabe innerhalb einer Organisation/Einrichtung arbeiten, biete ich dieses Format als Teamsupervision oder Supervision in Organisationen an.
Für diese Supervisionen komme ich gerne in Ihre Organisation/Einrichtung. Die genauen Rahmenbedingungen der Supervision kläre ich gerne mit Ihnen in einem telefonischen Vorgespräch.

Teamsupervision nutzt die Externität der/des Supervisor*in und gibt wichtige Impulse zu einem besseren und vertieften Verstehen, fördert Bewusstheit und verbessert das Handeln von Menschen in beruflichen Rollen und in deren institutionellen Kontext. Dies geschieht unter Berücksichtigung Ihrer jeweiligen persönlichen Ressourcen und Grenzen.
Der gemeinsame Prozess der Supervision ist bestimmt von Ihren Anliegen und einer Lösungsfindung für Ihre Fragestellung. Durch meine Wahrnehmung und einer gezielten Fragestellung leite ich diesen Prozess. Methoden (Positionswechsel, Rollenspiel oder Aufstellungen) verwende ich sparsam und nur, um etwas bewusst erfahrbar zu machen. Auch hängen der Einsatz und die Methodenwahl von dem jeweiligen Team ab, es muss bei allen Teilnehmenden eine Offenheit hierfür vorhanden sein.

„Methoden sollen Wege zum Menschen sein und diese nicht verstellen“ (George Devereux)

Bedrohlich wirkende enge graurote Felsspalte
Spannungen auflösen, Konflikte klären

Mir ist es wichtig, eine wohlwollende und offene Atmosphäre im Team herzustellen, um zu ermöglichen, dass sich jedes Teammitglied offen und ehrlich einbringen kann. Das gewissenhafte, konzentrierte Arbeiten ist untermauert von Humor.

Ein Schmunzeln oder Lachen ermöglicht einen wertvollen inneren Abstand zum jeweiligen Problem und verschafft Leichtigkeit.

Konflikte werden so beleuchtet, dass es den Konfliktparteien ermöglicht wird, das Ganze auch aus der Perspektive des Anderen wahrzunehmen. Gegenseitiges Verständnis für den anderen Standpunkt wird gefördert und ermöglicht ein anderes Aufeinanderzugehen mit mehr Verständnis. Das ausweglose Feststecken in verbissenen Kämpfen kann gelockert werden und ungeahnte Lösungschancen zeigen sich.

Das Team kann als Team (wieder) zusammen wachsen und sich gegenseitig in seiner Arbeit unterstützen, die Ressourcen eines jeden Teammitglieds nutzen und sich gut ergänzen.

Die Teamarbeit wird gefördert und die Verständigungsprozesse am Arbeitsplatz werden dauerhaft verbessert.

Teamsupervision dient dadurch auch der Psychohygiene und als Burnout-Prophylaxe. Sie führt zum Abbau von psychischen und physischen Belastungen der Mitarbeiter*innen und somit zu deren Stressreduktion und einer effektiven Arbeitsfähigkeit.